Fleischkunde - Strohschweinefleisch

jedes Teilstück hat bestimmte Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten

Strohschweinefleisch ist in seiner Verwendung sehr vielseitig. Die wichtigste Voraussetzung für ein leckeres Gericht ist das passende Stück Schweinefleisch und die optimale Garmethode. Die Zeichnung zeigt die Einteilung eines Schweins in seine Teilstücke. Lernen Sie die einzelnen Teilstücke und ihre Verwendung kennen:

1 - Schweinehals, Schweinekamm, Schweinenacken

braten, schmoren, kurzbraten, grillen, smoken

Der Strohschweinehals ist vielseitig in der Küche verwendbar. Der Schweinehals eignet sich bestens zum Schmoren als saftiger Schweinebraten. Es lassen sich hervorragende Schweinnackensteaks aus ihm schneiden. Das mit dem Knochen gepökelte und gekochte Kammfleisch ergibt in Scheiben gesägt saftige Kammrippchen. Aus dem rohen Schweinekamm mit Knochen lassen sich Kammkotelett hacken.

Kammbraten vom Strohschwein, vakuumiert
Der Schweinenacken oder Schweinekamm ist eines der beliebtesten Teilstücke des Schweins, denn er ist sehr vielseitig verwendbar. Der Schweinkamm lässt sich am Stück braten oder schmoren, so dass man einen saftigen Schweinebraten erhält. Man kann ihn aber auch in Steaks schneiden und kurzbraten oder grillen. Außerdem ist der Schweinekamm neben der Schweineschulter das klassische Stück für Pulled Pork. Ein ganzer Schweinekamm wiegt je nach Größe des geschlachteten Schweins zwischen 2.000-2.800g. Der Schweinenacken ist stark marmoriert, dass heißt mit Fett durchwachsen, sein Fettehalt liegt bei ca. 10-15%. Sein hoher Fettgehalt und sein kurzfaseriges Fleisch mit wenig Bindegewebe macht den Schweinenacken beim Braten besonders zart und saftig – 100%ige Geling-Garantie!!!   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinekammbraten ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 4-5 Tage haltbar. Vakuumiert ist der Schweinekammbraten gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 1500 Gramm (1,65 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 17,54 €*
24,81 €*
Kammsteak vom Strohschwein in Kräuter-Knoblauch-Marinade
Unsere Grillsteaks stammen ausschließlich von unseren eigenen Strohschweinen, so dass Sie immer genau wissen, wie Ihre Schweine gehalten wurden. Unsere saftigen Schweinekammsteak schneiden wir aus dem durchwachsenen Schweinenacken vom Strohschwein und marinieren die Steaks in unserer hochwertigen Kräuter-Knoblauch-Marinade.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere marinieren Schweinekammsteak verpackt im Frischebeutel sind bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt mindestens 3 Tage haltbar, vakuumiert können Sie die Steaks 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Sie frieren Sie bei -18°C ein, dann sind die Steaks 3 Monate haltbar.

Inhalt: 170 Gramm (1,71 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 3,05 €*
2,90 €*
Kammsteak vom Strohschwein je Steak ca. 160-170g
Unsere zarten Schweinekammsteaks schneiden wir aus dem Schweinekamm oder Schweinenacken, es ist ein durchwachsenes Stück Fleisch, welches nach dem Braten besonders zart und saftig bleibt.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schweinekammsteak vom Strohschwein sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar. Vakuumierte Schweinkammsteak sind gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 160 Gramm (1,66 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 2,80 €*
2,65 €*
Kammsteak vom Strohschwein in Paprikamarinade
Unsere Grillsteaks stammen ausschließlich von unseren eigenen Strohschweinen, so dass Sie immer genau wissen, wie Ihre Schweine gehalten wurden. Unsere saftigen Schweinekammsteak schneiden wir aus dem durchwachsenen Schweinenacken vom Strohschwein und marinieren die Steaks in unserer hochwertigen Paprika-Marinade.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere marinieren Schweinekammsteak verpackt im Frischebeutel sind bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt mindestens 3 Tage haltbar, vakuumiert können Sie die Steaks 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Sie frieren Sie bei -18°C ein, dann sind die Steaks 3 Monate haltbar.

Inhalt: 170 Gramm (1,71 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 3,05 €*
2,90 €*
Kammsteak und Rückensteak vom Strohschwein in Kräuter-Knoblauch-Marinade
Unsere Grillsteaks stammen ausschließlich von unseren eigenen Strohschweinen, so dass Sie immer genau wissen, wie Ihre Schweine gehalten wurden. Bei dem aktuellen Artikel erhalten Sie eine Mischung unserer besten Steaks vom Strohschwein, denn wir packen Ihnen immer ein mageres Rückensteaks und ein durchwachsenes Kammsteak mariniert in unserer hochwertigen Kräuter-Knoblauch-Marinade in Ihrer gewünschten Verpackungseinheit zusammen.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere marinieren Schweinesteaks verpackt im Frischebeutel sind bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt mindestens 3 Tage haltbar, vakuumiert können Sie die Steaks 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Sie frieren Sie bei -18°C ein, dann sind die Steaks 3 Monate haltbar.

Inhalt: 330 Gramm (3,58 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 5,95 €*
11,80 €*
Pulled Pork Buston Butt, 9-10kg Pulled Pork Buston Butt, 9-10kg
Pulled Pork Buston Butt, 9-10kg
   

Inhalt: 10 Kilogramm (11,65 €* / 1 Kilogramm)

116,45 €*
Pulled Pork Kamm mit Knochen 3,5-4kg
Pulled Pork Kamm mit Knochen 3,5-4kg
   

Inhalt: 4 Kilogramm (14,94 €* / 1 Kilogramm)

59,75 €*
Apfelmostbraten vom Strohschwein
Bitte bestellen Sie den Apfelmostbraten vom Strohschwein rechtszeit vor, denn er sollte mindestens 5-7 Tage in der Beize eingelegt sein. Für unseren Apfelmostbraten vom Strohschwein wird ein Schweinekamm ca. 5-7 Tage in Apfelmost eingelegt. Der Apfelmost verleiht dem Fleisch eine fruchtig-säuerliche Note. Der Apfelmostbraten vom Strohschwein ist sozusagen der Sauerbraten vom Strohschwein, zusammen mit Spätzle ist er eine echte Alternative zum Sauerbraten vom Deutsch Angus Rind.   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Apfelmostbraten vom Strohschwein ist gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 7 Tage haltbar.

Inhalt: 750 Gramm (1,85 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 18,95 €*
13,90 €*
frische Kammrippchen
frische Kammrippchen
 Unsere Schweinekammrippchen werden mild gepökelt und anschließend im eigenen Saft, am Knochen, zart gegart. Schweinekammrippchen sind leicht bis mäßig durchwachsen und haben nur einen kleinen Knochen. Gerne werden unsere Rippchen kalt oder warm gegessen, zusammen mit Senf und Brot oder Kartoffelpüree und Sauerkraut, Kartoffelsalat ist natürlich auch eine schmackhafte Beilage!   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere frischen Kammrippchen sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 2-3 Tage haltbar.   Unser Rezept zum Produkt - Rippchen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree Zutaten für 2 Personen: 2 Stück gekochte (gepökelte) Rippchen, 300g frisches Sauerkraut, 500g Kartoffeln, Gewürze für die Rippchen (1 Lorbeerblatt, 4 Pfefferkörner, 2 Wacholderbeeren,2 Nelken), Salz Pfeffer, Muskat, 150ml Milch, 2 EL Butter   Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser oder besser im Kartoffeldämpfer garen. Milch erhitzen und zusammen mit der Butter an die Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und die Kartoffeln gut durchstampfen, so dass ein feines Püree entsteht. Das Kraut in einem Topf etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Gewürze für die Rippchen in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Anschließend die Rippchen darin erwärmen, ohne sie zu kochen. Alternativ können die Rippchen auch auf das Kraut gelegt werden und dort erwärmt werden, dann sollte das Kraut aber etwa doppelt so lange köcheln.   Weitere Rezeptvorschläge: https://www.landmetzgerei-sandritter.de/rezepte

Inhalt: 250 Gramm (1,70 €* / 100 Gramm)

4,25 €*

2 - Kotelettstück

braten, grillen, schmoren, kurzbraten

Das Kotelettstück ergibt in Scheiben gehakt leckere Strohschweinekoteletts. 

Aus dem gepökelten und gekochten Kotelettstück werden Stielrippchen gesägt. 

Ausgebeint ergeben das Kotelettstück einmal das saftig leckere Rückenstück und, der Knochenteil, die leckeren Lion Ribs. Im Sommer bieten wir Ihnen die Grillkotelettes mit Schwarte und Speckrand an, diese bleiben ganz besonders saftig beim Grillen und die Schwarte knuspert schön auf.

Stielkotelette vom Strohschwein
Das Stielkotelett vom Schwein ist ein sehr mageres Teilstück. Es liegt beidseitig von der Wirbelsäule des Tieres und wird zum Kopf hin vom Schweinekamm und nach hinten von der Schweinkeule begrenzt. Ausgebeeint, also ohne Knochen, bezeichnet man das Kotelett als Schweinerücken. Das Stielkotelett ist ein sehr kurzfaseriges und sehr mageres Teilstück mit einem Fettgehalt von ca. 5%. Bei der Zubereitung des Schweinrückens ist aufgrund des geringen Fettgehaltes darauf zu achten, dass man das Fleisch zum richtigen Zeitpunkt vom Herd oder Grill nimmt, sonst neigt es dazu trocken zu werden.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schweinestilkoteletts sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 2-3 Tage haltbar. Vakuumiert sind die Schweinekoteletts gekühlt im Kühlschrank ca. 5-7 Tage haltbar oder Sie frieren sie ein, dann sind sie ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.     Rezeptvorschläge: Gefüllte Schweinekoteletts mit Spinat und Ricotta  

Inhalt: 250 Gramm (1,50 €* / 100 Gramm)

3,75 €*

3 - Schweinerücken

braten, grillen, schmoren

Aus dem Schweinerücken lassen sich magere Grillsteaks, Schnitzel oder Cordon Bleu scheiden. Er lässt sich aber auch am Stück als magerer Schweinebraten scheiden.

Er ist in der Landmetzgerei Sandritter auch gepökelt und geräuchert als Kassler oder Lachsschinken erhältlich.

Rückensteak vom Strohschwein je Steak ca. 140-160g
Unsere zarten Schweinerückensteak schneiden wir aus dem Schweinerücken oder Schweinelachs, es ist ein mageres Teilstück und somit für die bewusste Ernährung bestens geeignet.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schweinerückensteak vom Strohschwein sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar. Vakuumierte Schweinrückensteak sind gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 150 Gramm (1,67 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 2,65 €*
2,50 €*
Rückensteak vom Strohschwein in Kräuter-Knoblauch-Marinade
Unsere Grillsteaks stammen ausschließlich von unseren eigenen Strohschweinen, so dass Sie immer genau wissen, wie Ihre Schweine gehalten wurden. Unsere mageren Schweinerückensteak schneiden wir aus dem mageren Rückenstück vom Strohschwein und marinieren die Steaks in unserer hochwertigen Kräuter-Knoblauch-Marinade.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere marinieren Schweinerückensteak verpackt im Frischebeutel sind bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt mindestens 3 Tage haltbar, vakuumiert können Sie die Steaks 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Sie frieren Sie bei -18°C ein, dann sind die Steaks 3 Monate haltbar.

Inhalt: 150 Gramm (1,70 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 2,70 €*
2,55 €*
Kammsteak und Rückensteak vom Strohschwein in Kräuter-Knoblauch-Marinade
Unsere Grillsteaks stammen ausschließlich von unseren eigenen Strohschweinen, so dass Sie immer genau wissen, wie Ihre Schweine gehalten wurden. Bei dem aktuellen Artikel erhalten Sie eine Mischung unserer besten Steaks vom Strohschwein, denn wir packen Ihnen immer ein mageres Rückensteaks und ein durchwachsenes Kammsteak mariniert in unserer hochwertigen Kräuter-Knoblauch-Marinade in Ihrer gewünschten Verpackungseinheit zusammen.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere marinieren Schweinesteaks verpackt im Frischebeutel sind bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt mindestens 3 Tage haltbar, vakuumiert können Sie die Steaks 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Sie frieren Sie bei -18°C ein, dann sind die Steaks 3 Monate haltbar.

Inhalt: 330 Gramm (3,58 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 5,95 €*
11,80 €*
Lachsbraten vom Strohschwein, vakuumiert
Der Schweinerücken oder Schweinelachs ist ein sehr mageres Teilstück vom Schwein. Es liegt beidseitig von der Wirbelsäule des Tieres und wird zum Kopf hin vom Schweinekamm und nach hinten von der Schweinkeule begrenzt. Der Schweinerücken ist ein sehr kurzfaseriges und sehr mageres Teilstück mit einem Fettgehalt von ca. 5%. Bei der Zubereitung des Schweinrückens ist aufgrund des geringen Fettgehaltes darauf zu achten, dass man das Fleisch zum richtigen Zeitpunkt vom Herd oder Grill nimmt, sonst neigt es dazu trocken zu werden. Sie können den Schweinerücken am Stück zart rosa oder in Scheiben geschnitten als Minutensteak oder Schweinesteak garen. Gleichmäßig große und magere Schweineschnitzel lassen sich ebenfalls aus dem Schweinelachs schneiden – ideal für Feste!   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinerückenbraten ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 4-5 Tage haltbar. Vakuumiert ist der Schweinelachsbraten gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.  

Inhalt: 1500 Gramm (1,65 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 17,55 €*
24,81 €*
Lachsschinken geschnitten
Der Lachsschinken, der als besondere Delikatesse unter den Rohschinken-Spezialitäten gilt, wird aus dem sehnen- und fettarmen Kotelett-Strang des Schweines hergestellt. Dabei wird dieses hochwertige Fleisch unserer eigenen Strohschweine mit Pökelsalz mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Umhüllt wird das feine, zarte Fleisch von einem dünnen, weißen, Speckmantel, er schützt das Schinkenfleisch vor dem Austrocknen und hält es saftig. Lachsschinken ist ein Name der regelmäßig zu Verwirrungen führt. Seinen Namen hat der Lachsschinken bekommen, weil er aus dem Lachs, eine Bezeichnung für den Schweinerücken ohne Knochen, hergestellt wird. aus 100% Strohschweinfleisch hergestellt, aus eigener >Aufzucht besonders herzhaft im Geschmack, fein im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweinelachse von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Lachsschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Lachsschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Lachsschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Lachsschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Lachsschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Lachsschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Lachsschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der verpackte Lachsschinken gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 30 Tage haltbar. Der Lachsschinken im Frischepapier ist ca. 5-7 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Varianten ab 2,50 €*
2,85 €*
Lachsschinken am Stück
Der Lachsschinken, der als besondere Delikatesse unter den Rohschinken-Spezialitäten gilt, wird aus dem sehnen- und fettarmen Kotelett-Strang des Schweines hergestellt. Dabei wird dieses hochwertige Fleisch unserer eigenen Strohschweine mit Pökelsalz mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Umhüllt wird das feine, zarte Fleisch von einem dünnen, weißen, Speckmantel, er schützt das Schinkenfleisch vor dem Austrocknen und hält es saftig. Lachsschinken ist ein Name der regelmäßig zu Verwirrungen führt. Seinen Namen hat der Lachsschinken bekommen, weil er aus dem Lachs, eine Bezeichnung für den Schweinerücken ohne Knochen, hergestellt wird. aus 100% Strohschweinfleisch hergestellt, aus eigener >Aufzucht besonders herzhaft im Geschmack, fein im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne  glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweinelachse von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Lachsschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Lachsschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Lachsschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Lachsschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Lachsschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Lachsschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Lachsschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der Lachsschinken im Vakuumbeutel gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 45 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 250 Gramm (2,26 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 5,75 €*
5,64 €*
Kassler geschnitten
Kassler vom Strohschwein ist eine mild gepökelte und leicht geräucherte Fleischspezialität aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen. Kassler kann man roh als Aufschnitt auf frisch gebackenem Brot oder einem Brötchen genießen. Kleiner Tipp: Ein bisschen Sahnemeerrettich dazu, es schmeckt fantastisch. Man kann das Kassler aber auch garen und beispielsweiße mit Sauerkraut und Kartoffelbrei genießen. Beim Garen ist jedoch Vorsicht geboten, denn durch das pökeln und räuchern, ist das Kassler schon vorgegart, sodass es eine vergleichsweise kurze Garzeit benötigt. Deshalb gilt, zu lange oder zu heiß gegartes Kassler wird schnell trocken. Am besten und einfachsten gelingt das Garen von Kassler mit dem Niedertemperaturverfahren, bei dem das Fleisch schonend, bei Temperaturen um die 80°C, über einen längeren Zeitraum gegart wird. Oder man packt das Kassler in einen leckeren Brotteig, der es vor dem austrocknen schützt. 100% aus eigenen Strohschwein hergestellt besonders mager, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Zur Herstellung von unserem Kassler wird der ausgelöste Schweinerücken von unseren eigenen Strohschweinen sorgfältig von Fett und Sehnen befreit. Anschließend wird dem Fleisch eine milde Pökellake injiziert, in der es anschließend über Nacht eingelegt wird. Nach dem Pökeln wird das Kassler über Buchenholzrauch leicht geräuchert. Durch die sogenannte Spritzpökelung bleibt das Kassler saftiger, da es durch das Salz nicht so viel Wasser entzogen bekommt und nicht so lange gepökelt, wird wie ein roher Schinken. Das Kassler wir anschließend in feine Scheiben geschnitten, in eine Schale gelegt und mit einer Folie luftdicht verschlossen, so dass es im Kühlschrank mindestens 10 Tage haltbar ist.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist das vakuumierte Kassler gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C°, ca. 10 Tage haltbar. Das Kassler im Frischepapier ist gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C°, ca. 5 Tage haltbar Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Varianten ab 2,10 €*
2,70 €*
Kassler am Stück
Kassler vom Strohschwein ist eine mild gepökelte und leicht geräucherte Fleischspezialität aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen. Kassler kann man roh als Aufschnitt auf frisch gebackenem Brot oder einem Brötchen genießen. Kleiner Tipp: Ein bisschen Sahnemeerrettich dazu, es schmeckt fantastisch. Man kann das Kassler aber auch garen und beispielsweiße mit Sauerkraut und Kartoffelbrei genießen. Beim Garen ist jedoch Vorsicht geboten, denn durch das pökeln und räuchern, ist das Kassler schon vorgegart, sodass es eine vergleichsweise kurze Garzeit benötigt. Deshalb gilt, zu lange oder zu heiß gegartes Kassler wird schnell trocken. Am besten und einfachsten gelingt das Garen von Kassler mit dem Niedertemperaturverfahren, bei dem das Fleisch schonend, bei Temperaturen um die 80°C, über einen längeren Zeitraum gegart wird. Oder man packt das Kassler in einen leckeren Brotteig, der es vor dem austrocknen schützt. 100% aus eigenen Strohschwein hergestellt besonders mager, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Zur Herstellung von unserem Kassler wird der ausgelöste Schweinerücken von unseren eigenen Strohschweinen sorgfältig von Fett und Sehnen befreit. Anschließend wird dem Fleisch eine milde Pökellake injiziert, in der es anschließend über Nacht eingelegt wird. Nach dem Pökeln wird das Kassler über Buchenholzrauch leicht geräuchert. Durch die sogenannte Spritzpökelung bleibt das Kassler saftiger, da es durch das Salz nicht so viel Wasser entzogen bekommt und nicht so lange gepökelt wird wie ein roher Schinken.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist das Kassler im Vakuumbeutel gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C°, ca. 14 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 1000 Gramm (2,09 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 2,62 €*
20,94 €*
Holländer Braten
Unser Holländer Braten vom Strohschwein ist gefüllt mit Kochschinken und Emmentaler Käse. Gewürzt ist er mit unserem hauseigenen Bratengewürz.    Lagerung und Haltbarkeit: Unser Holländer Braten vom Strohschwein ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 2-3 Tage haltbar.

Inhalt: 750 Gramm (1,85 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 18,95 €*
13,90 €*

4 - Schweinehüfte

braten, grillen, schmoren

Die Schweinehüfte ist der ideale Schweinebraten. Sie ist schwach marmoriert, also auch etwas für Fleischliebhaber, die es nicht so durchwachsen wollen. Die Schweinehüfte aufgrund ihrer feinen Marmorierung wunderbar saftig. 

Die Schweinehüfte lässt sich auch prima in Schnitzel oder Grillsteaks scheiden. 

Gepökelt und geräuchert ist sie ein zarter und saftiger Schweineschinken.

Hüftschnitzel Strohschwein je Schnitzel ca. 150-170g
Unsere Hüftschnitzel vom Strohschwein schneiden wir aus dem Schweinehüfte oder Schweinemürbschoß.Die Schnitzel sind sehr mager und sehr zart.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schnitzel vom Strohschwein sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar. Vakuumierte Schweineschnitzel sind gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 160 Gramm (2,28 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 2,80 €*
3,65 €*
Schweinebraten aus der Hüfte vom Strohschwein, vakuumiert, 1,0kg Schweinebraten aus der Hüfte vom Strohschwein, vakuumiert, 1,0kg
Schweinebraten aus der Hüfte vom Strohschwein, vakuumiert, 1,0kg
Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinebraten ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 4-5 Tage haltbar. Vakuumiert ist der Schweinebraten gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.  

Inhalt: 1000 Gramm (1,75 €* / 100 Gramm)

17,54 €*
Schweineschinken am Stück
Für Schweineschinken oder Schinkenspeck verwenden wir die Schweinehüfte unserer eigenen Strohschweine. Die hochwertige Schweinehüfte unserer eigenen Strohschweine wird dazu mit Pökelsalz mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Der Schinkenspeck oder Schweineschinken ist fein marmoriert und hat am Boden eine etwa finger- bis daumendicke Speckschicht. Geräuchert wird der Schweineschinken oder Schinkenspeck bei uns ohne Schwarte. Hergestellt aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen besonders herzhaft im Geschmack, fein im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzsstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Schinkenspeck oder Bacon, worin liegt der Unterschied? Der Schinkenspeck oder Schweineschinken wird aus der Hüfte unserer Strohschweine hergestellt. Der Bacon, Speck, Bauchspeck oder Frühstücksspeck wird aus magerem Bauchfleisch hergestellt. Beide Teilstücke werden gepökelt und anschließend kalt geräuchert, entfalten aber aufgrund ihrer unterschiedlichen Ausgangsteilstücke einen unterschiedlich kräftigen Geschmack. Im Vergleich zum Bacon ist der Schweinespeck milder im Geschmack.   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweinehüften von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Schweineschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Schweineschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Schweineschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Schweineschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Schweineschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Schweineschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Schweineschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der Schweineschinken am Stück gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 45 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 250 Gramm (2,26 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 5,75 €*
5,64 €*
Schweineschinken geschnitten
Für Schweineschinken oder Schinkenspeck verwenden wir die Schweinehüfte unserer eigenen Strohschweine. Die hochwertige Schweinehüfte unserer eigenen Strohschweine wird dazu mit Pökelsalz mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Der Schinkenspeck oder Schweineschinken ist fein marmoriert und hat am Boden eine etwa finger- bis daumendicke Speckschicht. Geräuchert wird der Schweineschinken oder Schinkenspeck bei uns ohne Schwarte. Hergestellt aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen besonders herzhaft im Geschmack, fein im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Schinkenspeck oder Bacon, worin liegt der Unterschied? Der Schinkenspeck oder Schweineschinken wird aus der Hüfte unserer Strohschweine hergestellt. Der Bacon, Speck, Bauchspeck oder Frühstücksspeck wird aus magerem Bauchfleisch hergestellt. Beide Teilstücke werden gepökelt und anschließend kalt geräuchert, entfalten aber aufgrund ihrer unterschiedlichen Ausgangsteilstücke einen unterschiedlich kräftigen Geschmack. Im Vergleich zum Bacon ist der Schweinespeck milder im Geschmack.     Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweinehüften von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Schweineschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Schweineschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Schweineschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Schweineschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Schweineschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Schweineschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Schweineschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der Schweineschinken gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 30 Tage haltbar. Der Schweineschinken verpackt im Frischepapier ist ca. 5-7 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Varianten ab 2,50 €*
2,85 €*

5 - Schweineschulter

schmoren

Die Schweineschulter ist ein beliebtes und vielseitiges Stück. Sie lässt sich prima als Schweinbraten verwenden, in Würfel geschnitten als Gulasch oder gepökelt und geräuchert als frisches Schäufele.

Krustenbraten vom Strohschwein, vakuumiert
Der Krustenbraten ist wohl der Klassiker unter den Schweinebraten, durch seine Kruste innen schön zart und saftig, sowie außen knusprig kross. Unseren Schweinekrustenbraten schneiden wir je nach Größe entweder aus der Schweineschulter oder aus der Schweinekeule, genauer gesagt der Schweineunterschale. Beide Teilstücke sind mager und haben eine schöne Schwarte auf dem Fleisch, die sich im Backofen zu einer großartigen Kruste ausbacken lässt.   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinekrustenbraten ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 4-5 Tage haltbar. Vakuumiert ist der Schweinekrustenbraten gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 1000 Gramm (1,49 €* / 100 Gramm)

14,94 €*
Schäufele, vakuumiert
Schäufele vom Strohschwein ist eine mild gepökelte und leicht geräucherte Fleischspezialität aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen. Namen gebend ist das mit dem Fleisch verbundene, schaufelförmige Schulterblatt. Das Schäufele muss vor dem Servieren noch gegart werden. Beim Garen ist jedoch Vorsicht geboten, denn durch das pökeln und räuchern ist das Schäufele schon vorgegart, sodass es eine vergleichsweise kurze Garzeit benötigt. Deshalb gilt, zu lange oder zu heiß gegartes Schäufele wird schnell trocken. Am besten wird das Schäufele, wenn es in einem Sud aus Wasser, Weißwein und etwas Essig mit Zwiebel, Lorbeer und Gewürznelken knapp unter dem Siedepunkt ein bis eineinhalb Stunden gegart wird. 100% aus eigenen Strohschwein hergestellt besonders mager, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Fränkisches und badisches Schäufele, worin liegt der Unterschied? Das fränkische Schäuferla (bzw. Schäufala) wird aus einem rohen Schulterstück mit Knochen und Schwarte zubereitet. Die Schwarte wird kreuzweise eingeritzt, das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Kümmel gewürzt. Auf gewürfeltem Wurzelgemüse und gewürfelte Zwiebeln wird es in einem Bräter mit etwas Fleischbrühe und eventuell dunkles Bier für gut zwei bis drei Stunden im Ofen gebraten. Beim fertigen Schäufele sollte sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen und die Schwarte knusprig und goldbraun sein. Serviert wird es mit dunklem Bratenjus und Kartoffelklößen. Das badische Schäufele, so wie wir es in der Landmetzgerei Sandritter anbieten, ist eine gepökelte und geräucherte flache Schweineschulter. Sie wird in einem Sud aus Wasser, Weißwein und etwas Essig mit Zwiebel, Lorbeer und Gewürznelken knapp unter dem Siedepunkt ein bis eineinhalb Stunden gegart. Serviert wird badisches Schäufele mit einem Kartoffelsalat. In Südbaden isst man Schäufele mit Kartoffelsalat, ein traditionelles Essen an Heiligabend.   Herstellung: Zur Herstellung von unserem Schäufele wird die flache Schulter vom eigenen Strohschwein sorgfältig ausgelöst und von Fett und Sehnen befreit. Anschließend wird dem Fleisch eine milde Pökellake injiziert, in der es anschließend über Nacht eingelegt wird. Nach dem Pökeln wird das Schäufele über Buchenholzrauch leicht geräuchert. Durch das sogenannte Injektionspökelverfahren bleibt das Schäufele saftiger, da es durch das Salz nicht so viel Wasser entzogen bekommt und nicht so lange gepökelt wird wie ein roher Schinken.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist das Schäufele im Vakuumbeutel gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C°, ca. 10 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 600 Gramm (1,65 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 6,15 €*
9,90 €*
Strohschweine Gulasch
Unsere zartes Strohschweinegulasch schneiden wir aus der Schweineschulter, denn diese ist wunderbar zum schmoren geeignet und wird schön zart dabei.   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinegulasch vom Strohschwein ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar. Vakuumiertes Schweinegulasch ist gekühlt im Kühlschrank ca. 5 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.   Gleich das passende Rezept zum Produkt - Szegediner Gulasch Zutaten für 2-4 Personen: 500g mageres Schweinegulasch (Bug oder Unterschale), 30g Butterschmalz, 30g Mehl, 300g Zwiebeln gewürfelt, 300g bis 500g Sauerkraut, Salz, Pfeffer, 1TL Kümmel (ganze Körner), 2TL Paprikapulver rosenscharf, 2 Knoblauchzehen, 70g Tomatenmark, 200ml Fleischbrühe, 4TL Sauerrahm   Zubereitung: Gulasch in dem heißen Schmalz scharf anbraten, damit es gut bräunt. Anschließend mit dem Mehl bestäuben, Zwiebeln, Pfeffer, Salz und 1 TL Kümmel, 2 TL Rosenpaprika, Tomatenmark (keine Tomaten!), und die gepressten Knoblauchzehen hinzufügen. Wenn das Mehl hellbraun ist, das Gericht mit der Fleischbrühe auffüllen. Das ganze nun schön durchschmoren, ca. 20 –30 Minuten. Das Sauerkraut zufügen, schön verrühren und noch einmal ca. 20 Minuten schmoren. Zum Servieren noch etwas Sauerrahm auf das Gulasch geben. Am besten passt ein cremiger Kartoffelbrei dazu.   Weitere tolle Rezepte zu unseren Produkten finden Sie unter https://www.landmetzgerei-sandritter.shop/rezepte/ oder https://www.landmetzgerei-sandritter.de/rezepte.

Inhalt: 1000 Gramm (1,61 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 8,00 €*
16,10 €*
Gulaschsuppe im Glas
Gulaschsuppe im Glas
Unsere Gulaschsuppe ist eine herzhafte Spezialität, die ihren Ursprung in Ungarn hat. Für unsere Gulaschsuppe braten wir kleinen Rind- und Schweinefleischwürfel kräftig von allen Seiten in Schmalz an. Dem angebraten Rind- und Schweinefleisch fügen wir gewürfelte Kartoffeln, Paprika, Karotten und Zwiebeln hinzu. Abgelöscht wird das Ganze dann mit Rotwein und Rinderfond. Unsere Gulaschsuppe ist ein kräftiger und nahrhafter Eintopf, der gerne mit Brot der Brötchen zusammen gegessen wird. Wir wünschen Ihnen Guten Appetit. Ein Glas enthält ca. 1 Portion.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist die Gulaschsuppe im Glas gekühlt, im Kühlschrank bei +2C° bis +5C°, ca. 6-9 Monate haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 390 Gramm (1,85 €* / 100 Gramm)

7,20 €*
Gulasch im Glas Gulasch im Glas
Gulasch im Glas
Unser Gulasch ist eine herzhafte Spezialität, die ihren Ursprung in Ungarn hat. Für unsere Gulasch braten wir Rind- und Schweinefleischwürfel kräftig von allen Seiten in Schmalz an. Dem angebraten Rind- und Schweinefleisch wird anschließend mit Rotwein, Tomaten und Rinderfond abgelöscht. Gerne wird unser Guasch mit breiten Bandnudeln oder Semmelknödeln serviert. Eine Dose enthält ca. 1 Portion.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist das Gulasch im Glas gekühlt, im Kühlschrank bei +2C° bis +5C°, ca. 6-9 Monate haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 390 Gramm (1,85 €* / 100 Gramm)

7,20 €*
Gemischtes Gulasch
Gemischtes Gulasch, dass sind klein gewürfelte Fleischstücke, die zum Schmoren geeignet sind. Für unser gemischtes Gulasch verwenden wir 50% Deutsch Angus Rindfleisch und 50% Schweinefleisch von unseren Strohschweinen. Das Gulasch vom Deutsch Angus Rind wird aus dem Hals, dem Deckel der Hohen Rippe und dem Deckel der Nuss, sowie aus Zuschnitten von Bratenstücken geschnitten, dass Schweinegulasch aus dem Schweinebug.   Lagerung und Haltbarkeit: Das gemischte Gulasch ist im Frischebeutel gekühlt, im Kühlschrank bei +2°C bis +5°C, ca. 48 Stunden haltbar. Das vakuumierte Gulasch ist gekühlt im Kühlschrank 3-4 Tage haltbar oder Sie frieren es bei -18°C ein, dann ist es ca. 6 Monate haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.   Weitere tolle Rezepte zu unseren Produkten finden Sie unter https://www.landmetzgerei-sandritter.shop/rezepte/ oder https://www.landmetzgerei-sandritter.de/rezepte.

Inhalt: 1000 Gramm (1,76 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 9,00 €*
17,55 €*

6 - Schweinefilet, Schweinelende

kurzbraten, grillen, schmoren, braten

Unterhalb des Schweinerückens befindet sich die ca. 500g schwere Schweinelende. Die Schweinelende ist neben dem Rücken das magerste und wertvollste Teilstück am Schwein.

Ab April wieder im Sortiment.
Schweinefilet Spieße vom Strohschwein
Unsere Schweinefilet Spieße vom Strohschwein stecken wir Ihnen liebevoll von Hand, dazu verwenden wir feinste Fleischwürfel aus dem Filet unserer Strohschweine. Die marinierten Schweinefiletmedaillons umwickeln wir mit herzhaftem Räucherspeck vom Strohschwein.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schweinefilet Spieße vom Strohschwein sind verpackt im Frischebeutel bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt ca. 2-3 Tage haltbar.

Inhalt: 190 Gramm (2,71 €* / 100 Gramm)

5,15 €*
Lende/ Filet vom Strohschwein ca. 450g (frisch oder tiefgekühlt je nach Verfügbarkeit)
Lende/ Filet vom Strohschwein ca. 450g (frisch oder tiefgekühlt je nach Verfügbarkeit)
Das Schweinefilet, liegt zu beiden Seiten der Wirbelsäule unterhalb des Lendenkoteletts. Der Muskel, der das Schweinefilet bildet, wird von den Schweinen kaum beansprucht, deshalb ist das Schweinefilet besonders zart, geschmacklich ist es eher flach. Das Schweinefilet eignet sich besonders gut zum Braten und Kurzbraten sowie zum Grillen. In feine Streifen geschnitten verwendet man es auch zu Filetgeschnetzeltem. Auch für Fondue ist das in Würfel geschnittene Fleisch des Filets geeignet. Das ganze Schweinefilet kann in drei Teile geteilt werden: Der Filetkopf ragt ein Stück in die Keule hinein. Er ist dicker als der Rest des Filets. Aus ihm kann man Medaillons schneiden oder er in ihn Streifen oder Würfel zu Geschnetzeltem oder Fondue schneiden. Das Mittelstück des Filets ist gleichmäßig dick und gut geformt. Aus ihm lassen sich die schönsten Medaillons schneiden. Die Filetspitze ist das flach und spitz zulaufende vordere Ende des Schweinefilets. Aus ihr kann man Geschnetzeltes für Filetspitzen und andere Gerichte schneiden.   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinefilet vom Strohschweinist vakuumiert und gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 7 Tage haltbar. Gerne könne Sie es bei -18°C einfreiren, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.   Weitere Bezeichnungen: Lende, Lendenbraten, Lungenbraten (von lateinisch lumbus, “Lende”), Jungfernbraten   Zubereitungstipps: Da das Schweinefilet sehr zart und nur mit wenig Fett durchzogen ist, benötigt man bei der Zubereitung besonders viel Sorgfalt, damit es nicht trocken wird. Bei der Zubereitung eines Schweinefilets im Ganzen eignet sich das Garen nach dem Niedertemperaturverfahren besonders gut. Auch das Spicken mit Rückenspeck oder das Bardieren (umwickeln) mit Speckstreifen hilft dabei, das Filet vor dem Austrocknen zu bewahren.  

Inhalt: 450 Gramm (2,39 €* / 100 Gramm)

10,77 €*

7 - Schweinekeule

Aus der Schweinekeule lassen sich verschiedene Teilstücke gewinnen, wie die Oberschale, die Unterschale und die Schweinenuss.

SCHWEINEOBERSCHALE Aus der Schweineoberschale kann man magere Schnitzel oder Schweinerouladen scheiden.

SCHWEINENUSS Die Schweinenuss ergibt zarte Nussschnitzel oder einen saftigen Schweinebraten. Gepökelt, geräuchert und luftgetrocknet erhält man auch einen saftigen Nussschinken vom Schwein.

SCHWEINEUNTERSCHALE Schweine- und Bauernschinken, Hackfleisch und Gulasch

Zerlegt man die Schweinekeule nicht in seine Teilstücke und pökelt sie und kocht sie anschließend in einer Kochschinkenform so erhält man einen saftigen Schweinehinterschinken.

Schnitzel vom Strohschwein je Schnitzel ca. 140-160g
Unsere Schweineschnitzel schneiden wir aus der Schweineoberschale, einem Teilstück aus der Schweinekeule. Die Schnitzel sind mager und sehr zart.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schnitzel vom Strohschwein sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar. Vakuumierte Schweineschnitzel sind gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 150 Gramm (1,60 €* / 100 Gramm)

2,40 €*
Schnitzel küchenfertig paniert
Schnitzel küchenfertig paniert
Wir schneiden unsere küchenfertig panierten Schweineschnitzel aus dem Schweinrücken denn dann sind sie alle gleichmäßig groß und gleichförmig. Gewürzt werden unsere Schweinschnitzel mit unserem hauseigenen Schnitzelgewürz, anschließend panieren wir unsere Schnitzel liebevoll von Hand, so dass Sie die Schnitzel zu Hause nur noch ausbacken müssen.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schnitzel vom Strohschwein sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar.

Inhalt: 150 Gramm (1,90 €* / 100 Gramm)

2,85 €*
Nussschnitzel Strohschwein je Schnitzel ca. 150-170g
Unsere Nussschnitzel vom Strohschwein schneiden wir aus dem Schweinenuss.Die Schnitzel sind sehr mager und sehr zart.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere Schnitzel vom Strohschwein sind im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 3 Tage haltbar. Vakuumierte Schweineschnitzel sind gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 160 Gramm (1,66 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 2,80 €*
2,65 €*
Nussschinken geschnitten
Für unseren Nussschinken vom Strohschwein verwenden wir die Schweinenuss unserer eigenen Strohschweine. Die hochwertige Schweinenuss unserer Strohschweine wird dazu mit Pökelsalz mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Der Nussschinken vom Strohschwein ist ein besonders magerer Schinken, es ist aber dennoch nicht trocken. 100% aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen besonders mager, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweinenüsse von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Nussschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Schweinenussschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Nussschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Nussschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Nussschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Nussschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Nussschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der verpackte Nussschinken gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 30 Tage haltbar. Der Nussschinken im Frischepapier ist ca. 5-7 Tage haltbra. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Varianten ab 3,00 €*
3,45 €*
Nussschinken am Stück
Für unseren Nussschinken vom Strohschwein verwenden wir die Schweinenuss unserer eigenen Strohschweine. Die hochwertige Schweinenuss unserer Strohschweine wird dazu mit Pökelsalz mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Der Nussschinken vom Strohschwein ist ein besonders magerer Schinken, es ist aber dennoch nicht trocken. 100% aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen besonders mager, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweinenüsse von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Nussschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Schweinenussschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Nussschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Nussschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Nussschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Nussschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Nussschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der Nussschinken im Vakuumbeutel gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 45 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 250 Gramm (3,10 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 7,25 €*
7,74 €*
Bauernschinken geschnitten
Der Bauernschinken, ist eine ganz besondere Delikatesse unter den Rohschinken-Spezialitäten. Für unseren Bauernschinken verwenden wir eines der besten Schinkenstücke auf der Keule, die Unterschale. Dabei wird dieses hochwertige Fleisch unserer eigenen Strohschweine mit Pökelsalz und Gewürzen wie Fenchel mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Der Bauernschinken ist fein marmoriert, hat am Boden eine etwa finger- bis daumendicke Speckschicht und ein feines Fenchelaroma. Hergestellt aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen feines Fenchelaroma besonders mild im Geschmack, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweineunterschalen von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Bauernschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Bauernschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Bauernschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Bauernschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Bauernschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Bauernschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Bauernschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der Bauernschinken in der Siegelschale gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 30 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Varianten ab 2,25 €*
2,85 €*
Bauernschinken am Stück
Der Bauernschinken, ist eine ganz besondere Delikatesse unter den Rohschinken-Spezialitäten. Für unseren Bauernschinken verwenden wir eines der besten Schinkenstücke auf der Keule, die Unterschale. Dabei wird dieses hochwertige Fleisch unserer eigenen Strohschweine mit Pökelsalz und Gewürzen wie Fenchel mehrere Wochen gepökelt und anschließen mit Buchenholzspäne kalt geräuchert. Der Bauernschinken ist fein marmoriert, hat am Boden eine etwa finger- bis daumendicke Speckschicht und ein feines Fenchelaroma. Hergestellt aus Schweinefleisch von unseren eigenen Strohschweinen feines Fenchelaroma besonders mild im Geschmack, zart im Biss handwerklich hergestellt im Buchenholzrauch geräuchert ohne glutamathaltige Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker ausschließliche Verwendung von Naturgewürzen   Herstellung: Nach der Schlachtung, Zerlegung und Reifung werden die Schweineunterschalen von unseren eigenen Strohschweinen mit einer Mischung aus Pökelsalz, Wachholderbeeren und weiteren Gewürzen kräftig von Hand eingerieben und in den Trockenpökelbehälter gesetzt. Das Pökeln bewirkt, dass der Bauernschinken sein typisches Aroma und seine typische Farbe erhält. Beim Pökeln werden dem Fleisch Wasser entzogen und Salz oder andere Gewürze zugefügt, die es im Pökelprozess aufnimmt. Der Pökelprozess entscheidet über die Konsistenz, das Aroma und die Saftigkeit des Bauernschinkens. Nach drei bis vier Tagen bildet sich die sogenannte “Mutterlake”, aus dem Salz, den Gewürzen sowie dem Fleischsaft, die dem Schweinefleisch dank des Salzes entzogen wird. In dieser Mutterlake verbleibt das Schweinefleisch, je nach Größe und Gewicht ca. 14 Tage liegen. Nach der ersten Woche wird der Bauernschinken gewendet und frisch eingesalzen. Nach den zwei Wochen in der Mutterlake kommt der Bauernschinken in eine acht-prozentige Salzlake zum Ruhen und dass sich die Aromen der Gewürze und das Salz gleichmäßig im ganzen Bauernschinken verteilen können. Nach dem Pökeln folgt das Räuchern. Hierbei werden der Bauernschinken über Buchenholzrauch bei etwa 15°C bis zu zwei Wochen lang kalt geräuchert. Bei dieser Kalträucherung bekommt der Bauernschinken seinen typischen milden Geschmack.   Lagerung und Haltbarkeit: Nach dem Kauf ist der Bauernschinken im Vakuumbeutel gekühlt im Kühlschrank bei +2C° bis +5C° ca. 45 Tage haltbar. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Etikett auf dem Produkt.

Inhalt: 250 Gramm (2,26 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 5,75 €*
5,64 €*
Krustenbraten vom Strohschwein, vakuumiert
Der Krustenbraten ist wohl der Klassiker unter den Schweinebraten, durch seine Kruste innen schön zart und saftig, sowie außen knusprig kross. Unseren Schweinekrustenbraten schneiden wir je nach Größe entweder aus der Schweineschulter oder aus der Schweinekeule, genauer gesagt der Schweineunterschale. Beide Teilstücke sind mager und haben eine schöne Schwarte auf dem Fleisch, die sich im Backofen zu einer großartigen Kruste ausbacken lässt.   Lagerung und Haltbarkeit: Unser Schweinekrustenbraten ist im Frischebeutel gekühlt bei +2°C bis +7°C ca. 4-5 Tage haltbar. Vakuumiert ist der Schweinekrustenbraten gekühlt im Kühlschrank ca. 7 Tage haltbar oder Sie frieren es ein, dann ist es ca. 4-5 Monate tiefgekühlt haltbar.

Inhalt: 1000 Gramm (1,49 €* / 100 Gramm)

14,94 €*

8 - Schweinebauch

Der Schweinebauch lässt sich, in Scheiben geschnitten und mariniert, saftig grillen. 

Oder man füllt ihn und serviert ihn als gefüllten Schweinebraten. 

Gepökelt, geräuchert und luftgetrocknet ist er als Bauchspeck oder Bacon superlecker. 

Als gegrillter Schweinebauch ist er ebenfalls bei uns erhältlich, dann ist er gepökelt, gekocht und anschließend bei 200°C im Backofen übergrillt.

marinierter Schweinebauch in Scheiben
Unsere eingelegten Schweinbauscheiben schneiden wir etwa fingerdick und marinieren diese in hochwertigem Rapsöl und unsere hauseigenen Grillgewürz.   Lagerung und Haltbarkeit: Unsere marinieren Schweinebauchscheiben sind verpackt im Frischebeutel bei +2° bis +5°C im Kühlschrank gekühlt mindestens 3 Tage haltbar, vakuumiert können Sie die Bauchscheiben 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Sie frieren Sie bei -18°C ein, dann sind die Bauchscheiben 3 Monate haltbar.

Inhalt: 110 Gramm (1,45 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 1,70 €*
1,60 €*
Schweinebauch vom Strohschwein am Stück, vakuumiert

Inhalt: 1000 Gramm (1,39 €* / 100 Gramm)

Varianten ab 14,54 €*
13,94 €*
Wellfleisch - Bauch - NUR DIENSTAGS IM ANGEBOT
Wellfleisch - Bauch - NUR DIENSTAGS IM ANGEBOT
Der Schweinebauch ist der Klassiker beim Wellfleisch und auf der Schlachtplatte. Unser Wellfleisch, auch als Kesselfleisch bekannt, ist der Klassiker unter den traditionellen, deftigen Gerichten. Neben Blutwurst, Leberwurst und Innereien gehört das Wellfleisch zu einer typischen Schlachtplatte einfach dazu. Für die Zubereitung verwenden wir gekochten und ungepökelten Schweinebauch. Unsere Version muss nur noch in einem Topf erwärmt werden und kann dann sofort, am besten zusammen mit einer Scheibe Brot und Sauerkraut, serviert werden. Seinen Namen hat das Wellfleisch übrigens von den leichten wellenförmigen Bewegungen, die das Wasser beim Köcheln des Fleischs macht.

Inhalt: 130 Gramm (1,62 €* / 100 Gramm)

2,10 €*

9 - Schweinevorderhaxe

Schweinehaxen lassen sich aus dem vorderen oder dem hinteren Bein des Schweins schneiden. Die Vorderhaxe ist mit circa 600g recht leicht. Die Vorderhaxe ist komplett mit Schwarte bedeckt, allerdings ist sie nicht so fleischig wie die Zuschnitte aus der Hinterhaxe.

gegrillte Vorderhaxe
gegrillte Vorderhaxe
Die Vorderhaxe ist komplett mit Schwarte bedeckt, allerdings ist sie nicht so fleischig, wie die Zuschnitte aus der Hinterhaxe.  Wir pökeln unsere Vorderhaxen mit unserer hauseigenen Pökellake nach alter Tradition von Hand. Nachdem die Haxe gegart wurde, wird ihre Schwarte knusprig angegrillt.   Das Gewicht einer Vorderhaxe liegt ca. bei 600g.

Inhalt: 600 Gramm (0,55 €* / 100 Gramm)

3,30 €*
Vorderhaxe natur Vorderhaxe natur